By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.energieoase.or.at/gesundheitsblogenergieoase/

Empfohlen 

Die Leber und Diabetes

vegetables-1238252_1920 Gesundes Gemüse
Beim Typ-1-Diabetes handelt es sich um eine chronische Autoimmunerkrankung mit absolutem Insulinmangel. Dabei zerstört das körpereigene Immunsystem im Rahmen einer als Insulitis bezeichneten Entzündungsreaktion die insulinproduzierenden β-Zellen der Bauchspeicheldrüse. So weit eine Definition des Typ-1-Diabetes lt. Wikipedia. 
Anthony Williams sieht die Ursache der Diabetes aber aus einem anderen Blickwinkel. Bewegung und Ernährungsumstellung bewirken bei Diabetikern schon etwas, aber der Beginn dieser Krankheit ist anders. Diabetes-1 entsteht durch eine Schädigung der Bauchspeicheldrüse. Dazu kann es durch Lebensmittelvergiftung, durch Viren und oder Bakterieninfektionen, durch Gifte oder sogar durch physische Eingriffe kommen. Bei Diabetes-1,5 entwickeln sich die Symptome durch dieselben Auslöser langsamer. Beim Typ-2 Diabetes kann es sein, dass die Symptome durch eine gute Ernährungsumstellung eine Weile verschwinden. Leider kann man sich darauf nicht verlassen und plötzlich kann sogar ein Abwärtstrend einsetzen.

Dann ist es, fraglos richtig raffinierten Zucker und industriell verarbeitete Lebensmittel zu meiden. Leider wird hier nicht differenziert zwischen unzuträglichen Kohlehydraten und natürliche Zucker und gesunde Kohlehydrate aus Obst, Gemüse, Honig, Kartoffel. Diabetes entsteht nicht durch diese guten Zuckerarten, sondern beginnt als sehr frühes Stadium einer Leberstörung. Eine der wichtigsten Aufgaben der Leber besteht, darin die Bauchspeicheldrüse zu schützen damit sie keine Diabetes bekommen. Die Leber entnimmt unserer Nahrung Glukose und bunkert einen Teil davon so, dass der Zucker bei Bedarf sofort entnommen werden kann. Schwächelt die Leber, ausgelöst durch fettreiche Ernährung, pathogener Keime oder giftiger Schwermetalle kann sie Glukose und Glykogen nicht mehr so gut speichern und Unregelmäßigkeiten des Blutzuckers fangen damit an, dass der Leber die Zuckerreserven ausgehen. Zucker ist also nicht das eigentliche Problem, mit einer fettreichen Ernährung wird sich die Blutzuckerstörung langsam weiter vertiefen. Es führt kein Weg daran vorbei sich mit der Leber zu beschäftigen und dieser eine Ernährung zukommen zu lassen die automatisch auch die Bauchspeicheldrüse unterstützt. Vereinfacht gesagt, weniger Nahrungsfett und dafür mehr gesunde Zucker und Kohlehydrate. Äpfel, Beeren, Süßkartoffel, Kürbis, Kartoffel, Bananen, alles Grüne sowie Tomaten und Gurken sollen ein Fixplatz im Speiseplan einnehmen.  Wer sich noch tiefer in die Materie einlesen will, dem empfehle ich - Heile deine Leber von A. William. 

Meditation: Hypophyse – Herz – Niere, kurz HHN – A...
Lichtmeditation

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Sonntag, 07. Juni 2020

Sicherheitscode (Captcha)