Energieoase - Gesundheits-BLOG

Meditation  -  Alte Verletzungen Heilen. 

Wasser und Ruhe

Setze oder lege dich bequem hin. Beginne ruhig und gleichmäßig in deinen Bauch ein- und auszuatmen. Atme tief ein und verteile strahlende neue Energie in deinem Bauchraum und beim Ausatmen lass alles schwere Dunkle raus aus deinem Körper. Mach das einige Minuten, bis du spürst, das sich Ruhe in deinem Körper ausbreitet. Du atmest in deinem Rhythmus weiter und visualisierst nun eine lachsfarbige Schutzkugel um dich. Von außen nach innen ist sie dicht, von innen nach außen durchlässig damit alle Giftstoffe, die wir ausatmen wegfliesen können. Nun verändere die Farbe deiner Kugel in Rosa und Gold. Rosa ist die stärkste Farbe für die Liebe und Gold schützt uns. In dieser Kugel bist du nun vollkommen beschützt. Lass nun deine strahlende Energie auch zu deinem Herzen fliesen. Stell dir vor wie dein Herz sich öffnet und alle alten Verletzungen und Schmerzen mit dieser wunderbaren strahlenden Energie aus deinem Herzen hinaus geschwemmt werden. Wenn Tränen fließen, ist es auch gut, lass alles los. Wenn dir einzelne Personen in den Sinn kommen, vergib ihnen. Jeden Einzelnen von ihnen. Sollte eine Verletzung sehr schlimm sein und sich nicht lösen wollen, überschwemm diese mit deiner strahlenden Energie, die von außen mit Liebe gestärkt wird, bis du spürst, das der Druck nachlässt und schließlich ganz weg ist. Vergib auch dir, weil du diesen alten Schmerz solange mit dir mitgetragen hast. Atme weiter in deinen Körper und verteile die strahlende Energie nun in deinem ganzen Körper. Von den Zehen bis in die Fingerspitzen, bis in den Kopf und bewusst in dein Herz. Hülle dein Herz nun in blaues heilendes Licht, bis du das Gefühl hast, jetzt ist alles gut. Atme noch einige Male tief ein und aus und komme langsam in deinem Tempo zurück in das Hier und Jetzt, mit einem geheilten, vitalen Herzen.

  166 Aufrufe
  0 Kommentare
166 Aufrufe
0 Kommentare

Plötzlich erhöhter Blutdruck im mittleren Alter

Herz

Wenn sie zu den vielen Millionen Menschen gehören die weder an Herz- Gefäß – oder Nierenerkrankungen leiden und doch plötzlich erhöhten Blutdruck haben, der durch einen Zufallsbefund erkannt wird, erhalten sie meist den Rat sich mehr zu bewegen und sich gesünder zu ernähren. Wenn das nichts hilft, bekommen sie Medikamente. Doch wenn man die versteckten Ursachen erkennt die dahinter stehen, kann man einiges korrigieren und wer noch keine Diagnose hat, kann vorbeugen, um das Risiko zu minimieren. Vorerst sind schlechte Ernährung und Bewegungsarmut ein Teil des Geschehens. Dann ist es wichtig weniger Alkohol, weniger Fett, weniger Salz und weniger Essig zu sich zu nehmen. Vielen Menschen ist nicht bewusst das Fett seit Jahren ihr Blut verdickt, ihre Leber austrocknet und staut. Dadurch wird im Inneren der Leber und an der Außenseite Fettgewebe angelagert. Vereinfacht gesagt entsteht zusammen mit Salz denaturiertes, entwässertes Fett, welches die Leber nur schwer verarbeiten kann. Das Blut wir dicker und unser Herz muss mehr Pumpen, um den Kreislauf aufrecht zu erhalten. Es ist so ähnlich, als wenn man Wasser mit einem Strohhalm trinkt und dann mit dem Strohhalm einen Milchshake trinken will. Man muss erheblich stärker anziehen. Aber auch wenn sie sich wirklich gesund ernähren, gibt es noch weitere Ursachen für Leberträgheit. Schwermetalle, pathogene Keime, virale Abfallstoffe, Kunststoffe, Pestizide und andere Schadstoffe können unserer Leber so zusetzen, dass unser Herz eine erhöhte Pumpleistung erbringen muss. Und dann kommt noch Stress dazu. Übersteigt der tägliche Stress ein gewisses Maß schütten unsere Nebennieren Adrenalin aus, dass die Leber einlagern muss, um uns vor Schaden zu bewahren. Eine adrenalingesättigte Leber hat wiederum Probleme unser Blut so aufzubereiten, dass es leicht und glatt zum Herz fließen kann.

Weiterlesen
  64 Aufrufe
  0 Kommentare
64 Aufrufe
0 Kommentare

Wild wachsende Beeren , Kraftpakete für uns Menschen.

Beeren

Die größte Stärke der Beeren liegt in der geballten Menge an Antioxdatien, der Wunderwaffe gegen freie Radikale. Aber auch Polyphenole und Reservatrol, ein weiteres Antioxidans, Aminosäuren, Koenzyme und weitere Substanzen, die erst entdeckt werden müssen sind in den Beeren enthalten. Sie sind aber auch hervorragende Lieferanten von Vitaminen und Spurenelementen, und enthalten sogar Omega Fettsäuren. Dadurch sind Brombeeren, Erdbeeren, Himbeeren, Holunderbeeren, Preiselbeeren und andere von entscheidenter Bedeutung für unser Leben. Alle wildwachsenden Beeren sind Kraftpakete, wilde Heidelbeeren übertreffen sich selbst noch einmal. Beeren sind Gehirnnahrung und sind erste Wahl, wenn es um Herzgesundheit geht. Sie stärken außerdem die Fruchtbarkeit und sorgen für Ausgeglichenheit der weiblichen Fortpflanzungsorgane.

Weiterlesen
  84 Aufrufe
  0 Kommentare
84 Aufrufe
0 Kommentare